Tanz, Theater, Gesang: Willkommen im "Cafe Goethe"

PASCH-Projekt "Café Goethe" - April 2017 Bild vergrößern PASCH-Projekt "Café Goethe" - April 2017 (© Goethe-Institut Senegal)

15 Deutschschüler aus 10 Ländern Subsahara Afrikas – Teilnehmer am PASCH-Programm - haben ihr Talent, ihr Engagement und ihre Lebensfreude bei der Abschlussvorführung Ende April vor begeistertem Publikum gezeigt. 

In der malerischen Kulisse der Insel Gorée waren die Schüler zehn Tage Gast bei der PASCH-Schule „Maison d’Education Mariama Ba“ und haben unter der professionellen Leitung von Leopold Kern und Herbert Wolfgang vom „Musiktheater vom E-Werk“ in Freiburg die Bühnenshow „Café Goethe“ erarbeitet. Am Klavier begleitete sie der Pianist Dominik Hormuth.

Loic, Bill, Bertrand und Jauline aus Kamerun, Ezra Eli aus aus Tanzania, Dygnes, Eesperat aus Burkina Faso, Alice aus Benin, Heveline Michele und Eleonore aus Côte d’Ivoire, Bintou aus Mali, Jenny aus Gabun, Nicole aus Kenia, Maevante aus Madagaskar und Fatimatou Zahra aus Senegal boten ein mitreißendes Programm aus Tanz, Theater und Gesang PASCH-Projekt "Café Goethe" April 2017 Bild vergrößern PASCH-Projekt "Café Goethe" April 2017 (© Goethe-Institut Senegal)

PASCH steht für die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“. Sie vernetzt weltweit mehr als 1.800 Schulen, an denen Deutsch einen besonders hohen Stellenwert hat.

PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz.

Die PASCH-Aktivitäten in Senegal werden von Caren Bredin, Expertin für Unterricht beim Goethe-Institut Senegal, organisiert.

PASCH-Projekt "Café Goethe" (April 2017) Bild vergrößern PASCH-Projekt "Café Goethe" (April 2017) (© Goethe-Institut Senegal)