Offizieller Start des Hochschulbildungsprogramms PESEREE

Offizieller Start des GIZ-Programms PESEREE Bild vergrößern Offizieller Start des GIZ-Programms PESEREE (© GIZ PESEREE)

Mary Tew Niane, Hochschul- und Forschungsminister Senegals und Bernhard Kampmann, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland haben am 24. Mai 2016 in Dakar den offiziellen Startschuss für das Hochschulbildungsprogramm PESEREE gegeben.

PESEREE ist das Hochschulprogramm zu erneuerbaren Energien und Energieeffizienz in Senegal («Programme d’Enseignement Supérieur pour les Energies Renouvelables et l’Efficacité Energétique»).

In seinem Grußwort unterstrich Botschafter Kampmann, dass dieses neue, vom deutschen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ finanzierte GIZ-Programm, als Teil des Schwerpunkts der deutsch-senegalesischen Zusammenarbeit «Erneuerbare Energien und Energieeffizienz» konzipiert wurde.

PESEERE hat die Stärkung der Beschäftigungs- und Praxisorientierung von Studiengängen und Fortbildungen im Bereich der erneuerbaren Energien/Energieeffizienz an den senegalesischen Partnerinstitutionen zum Ziel. Damit sollen dem senegalesischen Arbeitsmarkt Fachkräfte zur Verfügung gestellt und gleichzeitig jungen Menschen bessere Berufschancen geboten werden.

Offizieller Start des Hochschulbildungsprogramms PESEREE Bild vergrößern Offizieller Start des Hochschulbildungsprogramms PESEREE (© GIZ PESEREE)