Theateraufführung in Rufisque

Theateraufführung "Chaque fois qu'elle riait....la pluie tombait" Bild vergrößern Theateraufführung "Chaque fois qu'elle riait....la pluie tombait" (© privat)

Sechs senegalesische Schauspielerinnen – eine DAAD-Stipendiatin aus Deutschland, die Regie führt – und als Grundlage ein Peulh-Märchen:  am 19. Oktober stellte die Theatergruppe ihr Stück „Chaque fois qu’elle riait …. la pluie tombait“ im Centre Culturel Maurice Gueye in Rufisque vor. Das Stück entstand in Zusammenarbeit mit der „Académie de Théâtre Macodou Mbengue“.

Laura Luise Kolbe hat als Regisseurin die engagierten Schauspielerinnen zu einer mutigen Darstellung der Probleme, mit denen junge Frauen in der senegalesischen Gesellschaft konfrontiert sind, geführt. Auch wenn die Themen wie voreheliche Sexualität, Vergewaltigung und Generationenkonflikte einen ernsten Hintergrund haben, gelang es der Truppe, die Darstellung mit Humor zu würzen und das Publikum zu erreichen.

Die Aufführung in Rufisque wurde aus dem Kleinen Kulturfonds der Botschaft finanziell unterstützt.

Theateraufführung: "Chaque fois qu'elle riait....la pluie tombait" Bild vergrößern Theateraufführung: "Chaque fois qu'elle riait....la pluie tombait" (© privat)

Theateraufführung in Rufisque

Theatervorführung: "Chaque fois qu'elle riait .... la pluie tombait"