1. Nähwerkstatt in Thiaroye (Senegal) Hilfe zur Selbsthilfe: ein Nähatelier
  2. Unterzeichnung eines Finanzierungsabkommen über Energievorhaben in Senegal Abkommen für Finanzierung von Vorhaben im Bereich der erneuerbaren Energien unterzeichnet
  3. Feierstunde beim CESAG anlässlich Verleihung von DAAD-Stipendien DAAD-Stipendien für das Masterstudium beim CESAG
Nähwerkstatt in Thiaroye (Senegal)

Hilfe zur Selbsthilfe: ein Nähatelier

Gefördert aus dem Kleinsthilfeprojektfonds der Botschaft

Unterzeichnung eines Finanzierungsabkommen über Energievorhaben in Senegal

Abkommen für Finanzierung von Vorhaben im Bereich der erneuerbaren Energien unterzeichnet

Am 22. Dezember unterzeichneten im Beisein des senegalesischen Energieministers Thierno Alassane Sall und des Botschafters Bernhard Kampmann, der Leiter des KfW-Büros Dakar, Markus Faschina und der senegalesische Finanzminister Amadou Ba ein Finanzierungsabkommen für Energievorhaben in Senegal. Der Hauptanteil der Subvention i.H. von insgesamt rund 28 Mio EUR ist für den Bau einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 15 Megawatt in der Gemeinde Diass in der Nähe des im Neubau befindlichen Internationalen Flughafens Blaise Diagne (AIBD) bestimmt.

Feierstunde beim CESAG anlässlich Verleihung von DAAD-Stipendien

DAAD-Stipendien für das Masterstudium beim CESAG

Aktueller Hinweis:

Die seit Ende 2013 vorherrschende Ebola-Epidemie in Westafrika konnte weitestgehend unter Kontrolle gebracht werden. Guinea und Liberia sind von der WHO offiziell für Ebola-frei erklärt worden. In Sierra-Leone wurde, nur wenige Stunden nachdem das Land ebenfalls für Ebola-frei erklärt worden war, ein neuer Fall bekannt. Neuerkrankungen können in der gesamten Region nicht ausgeschlossen werden.  Reisenden wird daher geraten, die Nachrichtenlage zu verfolgen, Risiken zu meiden und  sich von Verdachtspersonen fernzuhalten.

Weitere Informationen zu Ebola

Arbeiter in einem Stahlwerk in Abidjan (Côte d'Ivoire)

„Auf dem Kontinent schlummert enormes Potenzial"

Georg Schmidt, Subsahara-Afrika-Beauftragter der Bundesregierung im Interview:

Kleinstprojekt Förderung der Botschaft Dakar in Ndiosmone

Landfrauen unterstützen

Die Deutsche Botschaft hat 2014 ein Kleinstprojekt in Ndiosmone, ein Dorf in der Region Fatick, mit ca. 8.000,- Euro gefördert. Das Projekt zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Frauen des Dorfe...

"Afrika kommt!"-Programm

Starke Mittler zwischen den Ländern

Über das Programm „Afrika kommt!“ bilden sich junge afrikanische Fach- und Führungskräfte in Deutschland weiter. Steve Ngatia Maina hat es geschafft. Als Stipendiat kam der Kenianer vor einigen Jahr...

Botschafter Kampmann begrüßt die Gewinner des Prämienwettbewerbs 2015

Auf Entdeckungsreise nach Deutschland

Jedes Jahr nehmen rund 500 Schüler aus 90 Staaten der Welt im Sommer an dem vom Auswärtigen Amt finanzierten "Internationalen Preisträgerprogramm" teil. Auch in diesem Jahr sind vier senegalesische Sc...

Besuch des DAFI-Clubs beim Goethe-Institut Dakar

DAFI-Club in Aktion!

Der Besuch beim Goethe-Institut Dakar bildete im Mai den Auftakt des Programms des hiesigen DAFI-Clubs. Die Mitglieder hatten Gelegenheit, das Angebot des Goethe-Instituts Dakar kennenzulernen und sic...

Waffe

Regionalseminar zur Implementierung des "Arms Trade Treaty"

Um Frieden und Sicherheit in der Welt zu stärken, ist am 24.12.2014 der internationale Vertrag über den Waffenhandel ( Arms Trade Treaty – ATT) in Kraft getreten. Durch die Schaffung von weltweit bind...

Landschaft in Senegal

Einweihung des WASCAL- Gebäudes an der Universität Cheikh Anta Diop

Seit 2010 bietet die Universität Cheikh Anta Diop (UCAD) eine regional ausgerichtete Graduiertenschule zur Ökonomie des Klimawandels im Rahmen von WASCAL an. WASCAL steht für „West African Science Se...

Junge trinkt Wasser

Wasserversorgung für Dörfer in Gambia

Im Dorf Bajagar (Foni Bintang Karanai District, West Coast Region) wurde im März 2015 ein neues Wasserversorgungsprojekt eingeweiht, das die Versorgung von 30.000 Einwohnern sicherstellen wird.  Aus M...

Forschungsschiff "Walther Herwig III"

Forschungsschiff „Walther Herwig III“ in Dakar

Forschungsschiff „Walther Herwig III“ in Dakar Im Rahmen des AWA Projekts „Ökosystemarer Ansatz für das Management der Fischerei und der Meeresumwelt in westafrikanischen Gewässern“ hat das Forschung...

Verbindungsbüro in Banjul geschlossen

Kalender

von Donnerstag, 04.02. bis Montag 08.02.2016. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an die Botschaft Dakar.

Terminvergabe für die Beantragung eines Visums

Hier geht es zum Online-Buchungssystem!

Der Botschafter

Botschafter

Bernhard Kampmann, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Senegal, Gambia, Guinea-Bissau und Cabo Verde mit Sitz in Dakar.

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Krisenvorsorgeliste

Meldeformular

Alle Deutschen, die im Amtsbezirk der Botschaft leben, können in eine Krisenvorsorgeliste aufgenommen werden.

Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland

Studierende mit Laptop

Sie möchten in Deutschland leben und arbeiten ? Deutschland bietet Fachkräften gute Perspektiven...

Tägliche Nachrichten aus Deutschland

Berliner Zeitungsmarkt

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten aus Deutschland